Hier Logo einfügen

Nachhaltige Gestaltung von Wertschöpfungsketten

Sustainable Supply Chain Management, Hot-Spot-Analysen, Lebenszyklusanalysen, Labels, Standards und Kooperationen. 

Entlang der immer stärker globalisierten Wertschöpfungs­ketten und ­-netze treten eine Vielzahl an sozialen und gesellschaftlichen Problemen und Belastungen für Mensch und Umwelt auf.

Unser Augenmerk in der Forschung liegt auf der Betrachtung von Gestaltungsoptionen für nachhalti­gere Produkte und Dienstleistungen. 

Im Rahmen des Sustainable Supply Chain Managements beleuchten wir den gesamten Produktlebenszyklus – von der Rohstoffgewinnung über die Verarbeitungsprozesse, den Handel, die Distribution und die Nutzung bis hin zum Recycling oder zur Entsorgung. 

Zur Identifizierung von Nachhaltigkeitspotenzialen setzen wir ökologische und soziale Hot­-Spot-­Analysen, Lebenszyk­lusanalysen, Labels und Standards sowie unterschiedliche Ansätze zur Unternehmenskooperation ein.