KEEKS

Projektname: KEEKS – Klima- und energieeffiziente Küche in Schulen

Projektbeschreibung:

Die Außer-Haus-Verpflegung gewinnt auch bei der Ernährung von Kindern und Jugendlichen an Bedeutung: In Deutschland gab es bereits im Jahr 2009 mehr als 45.000 Schulen mit Gemeinschaftsgastronomie. Fragen der Klima- und Energierelevanz spielen beim Schulessen bisher jedoch keine Rolle. An diesem Punkt setzt das neue Projekt an. Es analysiert detailliert für 24 Küchen in Ganztagsgrundschulen den Lebensmitteleinsatz, den Energieverbrauch, die verfügbare und genutzte Technik und alle Prozesse vom Einkauf bis hin zur Restentsorgung. Anschließend werden Menüs und Abläufe so optimiert, dass ein Maximum an Kohlendioxid und Energie eingespart werden kann. Nach einer erfolgreichen Testphase ist vorgesehen, eine Qualifizierungskampagne für Küchenpersonal anzustoßen.

Aktuelle Projektergebnisse können Sie auf der KEEKS-Webseite einsehen.

Laufzeit: 05/2016 – 04/2019

Webseite: keeks-projekt.de

Auftraggeber/Förderer:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ (NKI)
www.bmub.bund.de

Projektpartner:

IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (Berlin) (Verbundkoordination)

Netzwerk e.V. – Soziale Dienste und ökologische Bildung (Köln)

Vegetarierbund Deutschland e.V. (Berlin)

ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung (Heidelberg)

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (Wuppertal)

Projektteam:
Projektleitung:
Holger Rohn
Tobias Engelmann

Mitarbeiter/-innen:
Eva Howell