Hier Logo einfügen

Projektname:
NsB-Ress
Nutzen statt Besitzen – Sozio-technische Ressourceneffizienz- und Diffusionspotenziale ausgewählter Angebotsformen

Projektbeschreibung:

Wirtschaften ohne die Nutzung natürlicher Ressourcen ist für uns undenkbar. Viele der heute praktizierten Produktions- und Konsumformen gehen allerdings mit einem derart hohen Verbrauch an Ressourcen einher, dass Mensch und Umwelt dadurch belastet werden. Aufgrund dieser Tatsachen besteht auch die Notwendigkeit von „ressourcenleichten“ und nachhaltigen Produktions- und Konsumstilen sowie die Suche nach ebendiesen. 

Im Rahmen des Projektes NsB-Ress soll eine Konsumform hinsichtlich seiner Ressourceneffizienz- und Diffusionspotenziale untersucht werden, die eine ressourcenschonendere und ressourceneffizientere Nutzung natürlicher Ressourcen verspricht: Nutzen statt Besitzen.

Zum Zweck dieser Untersuchung erfolgt in diesem Projekt eine Bestandsaufnahme der aktuell und zukünftig marktrelevanten NsB-Angebote, deren Ressourceneinsparpotenziale im Nachgang analysiert werden. Durch diese Schritte soll es ermöglicht werden, zu Erkenntnissen und Aussagen über den möglichen Ressourcenverbrauch und Reboundeffekte gelangen zu können. Des Weiteren sollen Erfolgsfaktoren für die Diffusion von Angeboten identifiziert sowie Einsparpotenziale erschlossen werden, um auszuloten, wie NsB-Angebote frühzeitig ressourcenleicht gestaltet werden können. Am Ende des Projektes sollen Handlungsempfehlungen für relevante Akteure – also Politik, Wirtschaft und Verbraucher/innen – generiert werden. 

Diese Aussagen sollen auf Grundlage der Untersuchung von 20 NsB-Angeboten hinsichtlich deren Ressourceneffizienzpotenzial und Diffusionspfaden sowie 4-6 Fallstudien getroffen werden, die im Rahmen von Fokusgruppen und Experteninterviews behandelt werden. 

Laufzeit: 08/2015 – 07/2017

Auftraggeber/Förderer:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
www.bmbf.de

Projektkoordination:
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal

Projektpartner:
Faktor 10 – Institut für nachhaltiges Wirtschaften gGmbH, Friedberg

Borderstep – Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH, Hannover

Projektteam:
 
Projektleitung:
 Holger Rohn

Mitarbeiter/-innen:

Jaya Bowry

Jonas Bielke